Warnung vor falschen Stadtwerke-Beauftragten

Die Stadtwerken Waiblingen erhalten aktuell mehrfach Rückmeldungen von aufmerksamen Kunden über dubiose Besuche an der Haustür. In den geschilderten Fällen seien zwei Personen im Bereich der Heerstraße „im Auftrag der Stadtwerke“ vorstellig geworden. Unter zweifelhaften Aussagen haben die Personen versucht an die Daten der Kunden zu gelangen. Beispielsweise wollte man Rechnungen einsehen und die Zähler ablesen. Ziel war letzten Endes, Verträge für die Strom- oder Gaslieferung abzuschließen. Entsprechende Vertragsformulare eines Energieversorgers mit Sitz in Berlin, hatten die Vertreter bereits dabei.

Die Stadtwerke Waiblingen nehmen keine Vertragsabschlüsse an der Haustür vor. Es wird empfohlen sich den Firmenausweis zeigen zu lassen oder sich telefonisch bei den Stadtwerken über den Vorgang zu erkundigen. Ein Warnsignal ist beispielsweise die Frage nach persönlichen Daten, der letzten Rechnung oder der Zählernummer. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen.

Verbraucher haben ein Widerrufsrecht
Ist es doch passiert und es wurde an der Haustür ein Vertrag unterschrieben, so kann dieses „Haustürgeschäft“ innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Der Widerruf muss in Textform erklärt werden (Brief, Fax oder E-Mail). Gerne unterstützen die Stadtwerke Waiblingen Kunden hierbei und übernehmen auch den Widerruf. Kunden können sich bei den Stadtwerken Waiblingen persönlich oder telefonisch beraten lassen: Kundenberatungszentrum in der Schorndorfer Straße 67, Telefon 07151 131-0.

Zurück