News-Details

Strom- und Wasserpreise bleiben stabil, Gaspreise steigen moderat

Wie jedes Jahr ändern sich auch zum Jahresbeginn 2018 die gesetzlichen Umlagen und Abgaben für Strom. Der seit Jahren anhaltende Trend der steigenden staatlichen Lasten wird im Jahr 2018 ausgesetzt. Lag der Gesamtbetrag der staatlichen Lasten im Jahr 2017 noch bei 11,32 Ct/kWh netto, liegt der Betrag im Jahr 2018 bei 11,20 Ct/kWh netto.

Die gesunkenen staatlichen Lasten werden jedoch von steigenden Netznutzungsentgelten wieder aufgefangen. „Netzbetreiber decken mit diesen Entgelten beispielsweise ihre Kosten für Betrieb, Instandhaltung und Erneuerung des Strom- und Gasnetzes“, wie Frank Schöller, Geschäftsführer der Stadtwerke Waiblingen berichtet. Die Kosten für die Nutzung des Strom- und Gasnetzes erhöhen sich zum 01.01.2018, worauf Energielieferanten keinen Einfluss haben. Diese Erhöhung wurde von der Landesregulierungsbehörde im Grundsatz bewilligt.

Die insgesamt gestiegenen Preisbestandteile führen bei den Stadtwerken Waiblingen jedoch nicht zu einer Preiserhöhung der Strompreise. „Bereits im vierten Jahr in Folge können wir die Preise unserer toptarife-STROM – dank einer erfolgreichen Energieeinkaufspolitik – zum Jahreswechsel konstant halten“, so Schöller.

Für steigende Gaspreise zeichnen sich die Netznutzungsentgelte, die für alle Gaslieferanten in den jeweiligen Regionen gleichermaßen gelten, jedoch verantwortlich. „Einen Teil dieser Mehrbelastung bei den Netznutzungsentgelten können wir erfreulicherweise durch niedrigere Kosten für Beschaffung, Service und Vertrieb unsere Kunden auffangen“, teilt Frank Schöller mit. So ergibt sich beispielsweise in der Grundversorgung insgesamt nur eine geringfügige Preisänderung: Zum 01.01.2018 erhöht sich der Netto-Verbrauchspreis um 0,20 Ct/kWh (Brutto 0,24 Ct/kWh). Bei einem Jahresverbrauch von beispielsweise 10.000 kWh ergibt sich daraus ein Nettobetrag von 20,00 € (Brutto 24,00 €) pro Jahr. Der Grundpreis bleibt unverändert.

Thorsten Meiners, Leiter Vertrieb der Stadtwerke Waiblingen empfiehlt allen Kunden einen Tarifcheck durchzuführen: „Durch einen Tarifwechsel in die Online-Tarife der Stadtwerke Waiblingen können – trotz steigender Gaspreise – Einsparungen erzielt werden.“ Auf die Trinkwasserpreise in Waiblingen angesprochen, sagt Meiners, dass diese „zum Jahreswechsel konstant bleiben“.

Bei Fragen erreichen Sie das Service-Team der Stadtwerke unter der Telefonnummer 07151 131-170 oder per E-Mail an info@stwwn.de.

Übrigens: Wie unterschiedlich Unternehmen das Thema Preisgarantie bei Strom- und Gaslieferungs-verträgen auslegen, zeigt sich beim Vergleich verschiedener Energieversorger. Oftmals wird dem Kunden nur eine „eingeschränkte Preisgarantie“ angeboten. Somit sind verstecke Preisanpassungen vorprogrammiert!

Möchten Sie sicher sein, dass während der Laufzeit der Preisgarantie die Preise tatsächlich stabil bleiben, dann sollten Sie einen Tarif mit einer „echten Preisgarantie“ wählen. Hier kann nur eine Ände-rung der Umsatzsteuer zu einer Preisänderung führen.

Die Stadtwerke Waiblingen haben zu dieser Frage eine klare Position: „Nur eine echte Preisgarantie ist ein Mehrwert für unsere Kunden“.

Zurück