Contracting bei den Stadtwerken Waiblingen

Mit unseren Contracting-Konzepten erhalten Sie für Ihre Immobilie hochmoderne und effiziente Energielösungen. Profitieren Sie von individuellen Komplettlösungen und senken Sie damit nachhaltig die Energiekosten und sorgen so für eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Sie erhalten von den Stadtwerken Waiblingen eine neue auf die Immobilie und den Wärmebedarf ausgerichtete Heizanlage und sparen somit Investitionskosten. Sie zahlen einen Verbrauchspreis für die abgenommene Energie und eine jährliche Anlagenpauschale. Wir erledigen sämtliche mit der Planung, Finanzierung, Errichtung und dem Betrieb der Energieanlage zusammenhängenden Arbeiten.

Contracting-Lösungen bieten sich insbesondere für Nutzer an, die nicht das erforderliche Eigenkapital aufbringen möchten oder die Kenntnisse besitzen, wirtschaftliche und effiziente Anlagen zu planen und zu finanzieren. Zusätzlich zu den Energieeinsparungen mit unseren Lösungen wird die Umwelt durch die modernen und effizienten Anlagen entlastet.

Die Vorteile von Contracting
  • Die Stadtwerke Waiblingen kümmern sich um Planung, Errichtung und Betrieb Ihrer Energie-Anlage
  • Dabei profitieren Sie von unserem umfangreichen Know-How
  • Für alle Fragen rund um die Energieanlage haben Sie nur einen einzigen Ansprechpartner
  • Sie haben keine Investitionskosten
  • Unsere Anlagen erfüllen alle Klimaschutzanforderungen
  • Der im Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugte Strom kann bei Bedarf auch selbst genutzt werden
  • Das komplette Risiko des Anlagenbetriebs liegt bei den Stadtwerken als Contracting-Geber
  • Durch die Installation modernster Technik ist die Versorgungssicherheit erhöht bzw. die Ausfallwahrscheinlichkeit verringert
Einsatzbereiche

Unsere Energielösung eignen sich insbesondere für

  • Bauträger
  • Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften
  • Gebäudeeinheiten oder Wohnsiedlungen mit Nahwärmenetzen
  • Gewerbe- und Industrieunternehmen
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Private Immobilieneigentümer

Contracting mit Kraft-Wärme-Kopplung

Wird in einer Energieerzeugungsanlage gleichzeitig Wärme und Strom erzeugt, so spricht man von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Dezentral kann dies in Blockheizkraftwerken (BHKW) erfolgen. Ein Verbrennungsmotor treibt den Generator an, der Strom produziert. Der erzeugte Strom kann in das Netz des örtlichen Netzbetreibers eingespeist oder vom Kunden direkt im Gebäude verbraucht werden.

Durch die von den Stadtwerken Waiblingen betriebenen hocheffizienten und in der Regel wärmegeführten BHKW können Gesamtnutzungsgrade von über 90 Prozent realisiert werden. Als Primärenergieträger kommt Erdgas zum Einsatz.

Gebäude, die neu errichtet werden, aber auch Bestandsgebäude müssen entsprechend den Gesetzen zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG) den Wärmeenergiebedarf durch die anteilige Nutzung von Erneuerbaren Energien decken. Eine Möglichkeit, diese Anforderungen zu erfüllen, ist die Nutzung von BHKW-Modulen.

Die Vorteile von Kraft-Wärme-Kopplung
  • Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben für Klima- und Umweltschutz
  • Wirtschaftliche Wärmeversorgung (und gegebenenfalls Stromversorgung)
  • Vermeidung von Leitungsverlusten bei Strom und Wärme, da die BHKW-Anlage direkt beim Kunden installiert wird
  • Hohe Brennstoffausnutzung / Wirkungsgrade
  • Einsparung von Primärenergie führt zu geringerem CO2-Ausstoß und effizienter Nutzung vorhandener Rohstoffe
  • Steuerung und Fernüberwachung garantieren maximale Verfügbarkeit
  • Ökologisch vorbildliche Energieversorgung